Unverbindliche Beratung

Blog Versicherungsschutz

StartseiteBlog Versicherungsschutz
  • Marketing Expert

Besserstellungsklausel/ Besitzstandsgarantie

Besserstellungsklausel/ Besitzstandsgarantie Zwei Begriffe mit identischem Inhalt. Handwerksbetriebe sollten sehr großen Wert auf diese Klausel legen. Ein Vertreter muss einen fehlenden Baustein NICHT erklären. Wenn z.b. in einem alten Betriebshaftpflichtvertrag der XY-Versicherung eine Leistung bzw. ein Baustein enthalten war, der nun vom Vertreter der YX-Versicherung nicht mehr angeboten wird, dann ist dieser Vertreter nicht verpflichtet, Ihnen das mitzuteilen. Fachlich korrekt muss ein Makler das auch nicht erklären – aber er haftet dafür – und das ist ein großer Unterschied. Was bedeutet Besserstellungsklausel/ Besitzstandsgarantie Sollte sich bei konkreten Schadenfällen herausstellen, dass die Vertragsbedingungen des Vorvertrages beim gleichen oder einem anderen Versicherer ...

Unterversicherung

Kleine Vertragsklausel mit großer Wirkung. Keine Prüfung einer Unterversicherung Wird bei Vertragsabschluss die Klausel zum Unterversicherungsverzicht mit aufgenommen, bedeutet dies, dass der Versicherer im Schadensfall nicht prüft, ob eine Unterversicherung vorliegt. Bei einem Unterversicherungsverzicht bekommen Sie als Versicherungsnehmer den Schaden ohne Abzug ersetzt – in der Regel zum Neuwert, maximal bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Wer einen Unterversicherungsverzicht vereinbart, kann im Schadensfall mit einer schnellen und unkomplizierten Abwicklung rechnen. Ohne Unterversicherungsverzicht leistet die Versicherung nur anteilig, wenn sich nach einem Schaden herausstellt, dass Sie unterversichert waren.              

Mängelbeseitigungs- nebenkosten

Nicht alle Schäden sind durch die Betriebshaftpflichtversicherung versichert! Auch das Handwerk-Magazin empfiehlt seinen Lesern die Mitversicherung von Folgeschäden aus der betrieblichen Tätigkeit und rät zu einer Überprüfung der Betriebshaftpflichtversicherung. Was sind Mängelbeseitigungsnebenkosten? Gemeint sind hier die Nebenkosten, die für die Behebung eines Mangels aufgewendet werden müssen, wenn ein Schadenfall eingetreten ist – aber nicht die Kosten für den Mangel am Auftrags-Gegenstand selbst. Eventuelle Kosten hierfür können z.B. das Freilegen des mangelhaften Gewerkes sein, damit dieses für die Mängelbeseitigung zugänglich ist. Eine zusätzliche Kostenposition ist die darauf folgende Wiederherstellung der Sache. Absolut wichtiger Versicherungsschutz für das Bauhandwerk Handwerksbetriebe sind an der ...

Berufsunfähigkeits -versicherung für Handwerker

Selbständige und Existenzgründer im Handwerk gehören zu dem Personenkreis, für die eine Berufsunfähigkeitsversicherung extrem wichtig ist. Für Sie besteht ein großes Risiko, bei Berufsunfähigkeit in Geldnöte zu geraten, da Verbindlichkeiten für den Handwerksbetrieb weiter bedient werden müssen. Selbst wenn der Existenzgründer Mitglied der gesetzlichen Rentenversicherung oder eines Versorgungswerks ist. Bei Berufsunfähigkeit ist die finanzielle Hilfe dieser beiden Institutionen meist mager. Zudem muss der Betroffene strikte Bedingungen erfüllen, um Zahlungen zu erhalten. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bietet hier im Regelfall eine deutlich bessere Absicherung. FÜR WEN IST DIE VERSICHERUNG?Über 2 Mio. Menschen in Deutschland sind erwerbs- bzw. berufsunfähig. Jährlich kommen 280.000 weitere ...

Versicherungsschutz bei Gefährdungsanalysen nicht sicher!

Sanitär-Heizung-Klima (SHK) Betriebe, die Gefährdungsanalysen nach § 16 Abs. 7 Trinkwasserversorgung machen wollen, wird empfohlen, sich mit Ihrer Betriebshaftpflichtversicherung oder falls Sie als Sachverständige tätig sind - mit Ihrer Berufshaftpflichtversicherung in Verbindung zu setzten. Es wird dringend empfohlen zu klären, in wie fern hier eine hinreichende Deckung besteht. Nicht alle Versicherungen bieten Versicherungsschutz für diese Tätigkeit. Oft besteht zwar Versicherungsschutz, jedoch ist dieser in vielen Fällen unzureichend. Es wird demnach dringend empfohlen sich vom jeweiligen Versicherer bestätigen zu lassen ob und in welcher Höhe Versicherungsschutz gewährt wird.

Nachbesserungs- begleitschäden

Von Nachbesserungsbegleitschäden spricht man, wenn durch das Fehlen vereinbarter Eigenschaften am eigenen Gewerk zur Nachbesserung mangelfreie Arbeiten anderer Handwerker beschädigt oder zerstört und danach wiederhergestellt werden müssen. Wichtig: Es gab vorher keinen Sachschaden! Zur Verdeutlichung ein Beispiel: Ein Installateur verlegt in einem Neubau Leitungen. Im Nachgang werden durch einen anderen Handwerksbetrieb Wände gefliest. Nach Abschluss dieser Arbeiten stellt der Hausherr fest, dass durch die vorher verlegten Leitungen kein Wasser fließt. Dieser verlangt vom Installateur Nachbesserung. Im Zuge dessen muss dieser, um an die Leitungen zu gelangen, die bereits geflieste Wand abklopfen lassen (und nach der Reparatur die Fliesen selbstverständlich wieder ...

So erreichst Du uns

Rückruf gewünscht?